Fraktion und Gemeindevorstand

Kurt Schwald

Lohra
Jahrgang 1962
Im- u. Export-Kaufmann
Stallhof 2
Tel. 06462 / 1003
kurt.schwald(at)gmail.com

Vorsitzender der SPD-Fraktion
Mitglied im Haupt-, Finanz- und Sozialausschuss
Stellvertretender Vorsitzender des Ortsbeirates Lohra
Stellvertretender Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Lohra

Ich bin verheiratet und wohne in Lohra. Angestellt bin ich bei Fa. Bosch Thermotechnik als Im- und Export Kaufmann. Meine Leidenschaft ist das Kochen und Essen mit guten Freunden. Einen immer größeren Raum nimmt die Kommunalpolitik ein. Neben der SPD bin ich Mitglied der Feuerwehr Lohra und des Schützenvereins Lohra.

Ich bin am 30.12.1962 geboren und folglich ein Steinbock. Allgemeine Steinbock- Charakteristika: Generell gilt der Steinbock als sehr zuverlässig. Er ist oft sehr ruhig, schweigsam und nachdenklich. Seinen Pflichten geht er sehr bewusst und zuverlässig nach. Zufälle und spontane Aktionen mag er nicht besonders und Letztere führt er auch nicht sehr oft durch.

Manchmal wirkt er dadurch verbissen. Steinböcke versuchen immer wieder, ihre Ziele zu erreichen und können mit einer gewissen Lebenserfahrung auch unbekümmerter werden. Seine Stärke ist der Ehrgeiz; denn wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann bekommt er das auch. Fleiß verschafft ihm am Ende den gewünschten Erfolg. Der Steinbock ist ein guter Freund und auch ein treuer Partner.

Dem Steinbock wird jedoch schnell Starrköpfigkeit nachgesagt, wobei er auch nicht immer seine wahren Gefühle preisgeben kann. Für das ganze Leben benötigt er feste Gewohnheiten und Traditionen, an denen er sich festhalten kann. Er wirkt manchmal kaltherzig, nörglerisch und kann sehr kleinlich sein. Ich glaube, das beschreibt mich sehr gut.

 

Elfriede Köhler

Lohra
Jahrgang 1947
verheiratet, 3 Kinder
Kornbergstraße 13
06462 / 8806
elfriede(at)gerhard- koehler.de

Stellvertretende Fraktionsvorsitzende
Ortsvorsteherin des Ortsteils Lohra
Stellvertretende Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Lohra

Geboren 1947 in Lohra Seit März 1993 bin ich Mitglied im SPD- Ortsverein Lohra. Mir ist es wichtig, für meine Überzeugung auch öffentlich einzustehen. Aus diesem Grund liegt mir das ehrenamtliche Engagement für unsere schöne Gemeinde besonders am Herzen. Ich möchte mich einsetzen für eine gute Zusammenarbeit auf kommunaler Ebene, im politischen ebenso wie im sozialen Bereich. Meine Erfahrung und meine Kraft möchte ich auch weiterhin in die kommunale Arbeit einbringen.

 

Inge Dörr

Lohra
Jahrgang 1950
Verheiratet, 3 Kinder, 4 Enkel
Diplom-Supervisorin
Schulstraße 43
Telefon  06462- 5123
hidoerr(at)t-online.de

Mitglied des Kreistages

Seit 10 Jahren engagiere ich mich als Gemeindevertreterin in der Kommunalpolitik in Lohra.

Das ist nicht immer leicht. Es gibt ständig neue Herausforderungen, die kommunalpolitisch bedacht und entschieden werden müssen. Längst nicht immer können Entscheidungen getroffen werden, die bei allen Mitbürgern auf Gegenliebe treffen. 

Für unser Gemeinwesen ist politisches Engagement von Bürgerinnen und Bürgern unverzichtbar. Es gehört zu den Grundpfeilern unserer Demokratie.

Den Aufgaben in der Kommunalpolitik möchte ich mich weiterhin mit Besonnenheit, Bodenständigkeit und Zuversicht stellen. Ich setze mich ein für eine sozialdemokratische Kommunalpolitik, die die Anliegen der Bürger ernst nimmt und die das Gemeinwesen positiv und zukunftsfähig gestaltet.

Es ist mir ein Anliegen, dass Lohra ein Ort bleibt, in dem sich Menschen aller Generationen zu Hause und wohl fühlen können.

Seit 5 Jahres bin ich Mitglied im Kreistag und setze mich dort besonders ein für Aufgaben, die sich rund um den Ausschuss Familie, Jugend, Soziales, Arbeit und Gesundheit ergeben. Im Fraktionsvorstand der SPD-Kreistagsfraktion arbeite ich als stellvertretendes Vorstandsmitglied mit.

Auch in der kommenden Legislaturperiode möchte ich mich vor Ort und auch auf Kreisebene für unsere Kommune einsetzen sowie für einen starken Landkreis Marburg-Biedenkopf.

 

Armin Habermann

Altenvers
Jahrgang 1972
Verheiratet und 2 Kinder
Kirchenbeamter
Auf der Sünde 2
06426 / 966316
Familiehabermann(at)web.de

Stellvertretender Vorsitzender der Gemeindevertretung
Stellvertretender Fraktionsvorsitzender
Mitglied im Haupt-, Finanz- und Sozialausschuss

„Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie an und handelt.“ (Dante Alighieri)

Die Gegenwart wahrnehmen, die Vergangenheit wertschätzen und die Zukunft gestalten, so verstehe ich kommunale Selbstverwaltung. Die Einheit unserer Gemeinde und der Erhalt unserer kommunalen Selbstverwaltung bieten für uns viele Gestaltungsräume, die wir nur gemeinsam erhalten und weiterentwickeln können.

Lohra ist als "Ort der Vielfalt" ausgezeichnet. Vielfalt zu ermöglichen für ein offenes, tolerantes und respektvolles Miteinander aller Menschen in unserer Gemeinde ist für mich ebenso wie der demographische Wandel eine Aufgabe und eine Herausforderung unserer Zeit.

Als Listenbewerber möchte ich meine Begabungen und Fähigkeiten sowie meine Lebens- und Berufserfahrung einbringen. Für die Menschen vor Ort möchte ich gemeinsam mit anderen dafür arbeiten, auch morgen noch in einer liebens- und lebenswerten Gemeinde Lohra leben zu können.

 

Markus Hemberger

Kirchvers
Jahrgang 1959
Verheiratet und ein Sohn (Valentin)
Schulleiter  der Grundschule Lohra
Wiesenstraße 7
06426 / 1408
Hembergermarkus1@)aol.com

Trotz der guten Infrastruktur und der zentralen Lage von Lohra zwischen Gießen und Marburg ist der demografische Wandel auch in unserem Heimatort spürbar. Immer mehr  junge Menschen verlassen Lohra, weil sie hier keine Zukunft mehr sehen.

In den nächsten Jahren möchte ich mich auch weiterhin dafür einsetzen, dass Lohra mit seinen Ortsteilen ein Ort zum Wohlfühlen ist und bleibt und viele Neubürger nach Lohra kommen.

Meine Ziele sind:

  • Erhalt der bestehenden Infrastruktur in den Dörfern, insbesondere Einkaufsmöglichkeiten, ärztliche Versorgung, Bürgerhäuser, Kitas, Schule u.a.;
  • Erhalt durch Förderung der Freizeitangebote durch die Vereine, insbesondere  auch das Waldschwimmbad in Kirchvers. Die sehr gute Arbeit des Ortsjugendpflegers/ Ortsjugendpflegerin ist weiterhin zu unterstützen und auszubauen.
  • Erhalt der Mobilität unserer Bevölkerung .Bürgerinnen und Bürger sollen auch weiterhin mit dem Bus Marburg und Gießen erreichen können, ohne auf das Auto angewiesen zu sein. Leider soll zukünftig Geld im Öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV) eingespart, bzw. in die Ballungszentren umgeleitet werden. Ich werde dafür kämpfen, dass es weiterhin eine gute Anbindung nach Gießen und Marburg gibt. ÖPNV ist ein wichtiger Teil der Daseinsvorsorge.
 

Erna Kirsch

Lohra
Jahrgang 1948
Eine erwachsene Tochter und eine Enkelin
Krankenschwester i. R.
Jahnstraße 29
06462 / 7998
erna.kirsch(at)t-online.de

Zur Zeit bin ich Mitglied der Gemeindevertretung und des
Ortsbeirats Lohra.

Außerdem bin ich ehrenamtlich im Familien- und Seniorenrat
und für einen Hospizdienst tätig.

 

Heinz Koch

Lohra

Jahrgang 1956
Rechtsanwalt
Waldstraße 1
06462 / 6492
heinz-koch(at)anwaltshaus-gladenbach.de

Mitglied im Bau-, Wirtschafts- und Umweltausschuss

Ich wurde 1956 in Lohra geboren und bezeichne mich selbst als Lohraer mit „Leib und Seele“. Ich wohne mit meiner Frau Silke Lattocha, mit der ich seit 2003 verheiratet bin, in Sachsenhausen. Beruflich tätig bin ich als Rechtsanwalt in einer Kanzlei in Gladenbach. Ich selbst würde mich als äußerst heimatverbunden bezeichnen, wobei ich das nicht nur auf die Gemeinde Lohra, sondern auf die gesamte heimische Region beziehen möchte. Was meine Freizeitaktivitäten betrifft, sind diese sehr zahlreich, da ich als Vereinsmensch in zahlreichen heimischen Vereinen aktiv tätig (Tischtennis, Tennis, Radfahren) bzw. passives Mitglied bin. Seitdem meine Frau und ich Hundebesitzer (2 Dalmatiner) geworden sind, bin ich zwangsläufig auf Grund der täglichen Spaziergänge mit den Hunden inzwischen auch ein „Naturmensch“ geworden.

Dass ich als parteiloser Kandidat hier für die SPD antrete, hängt damit zusammen, dass ich dieser Partei, deren vorrangiges Ziel u.a. die Schaffung einer sozialen Gesellschaft ist, näher stehe als den anderen Volksparteien. Mein Ziel bei einer Mitarbeit in der Kommunalpolitik ist es, hier an konstruktiven Entscheidungen und Problemlösungen, die für das gesellschaftliche Miteinander in unserer Gemeinde anstehen, mitzuarbeiten. Als bisher kommunalpolitisch Außenstehender hatte ich aufgrund der verschiedenen Berichterstattungen über kommunalpolitische Themen oft genug das Gefühl, dass bei der Entscheidung über strittige Punkte die Gemeinde Lohra betreffend sehr viel Parteipolitik, hier insbesondere der beiden großen Parteien SPD und CDU, mit eine Rolle spielten.

Meinem Verständnis von Kommunalpolitik nach sollte das so weit wie möglich vermieden werden, da man es hier in der Regel doch sehr oft mit Problemen und Entscheidungen zu tun hat, die völlig losgelöst von der großen Bundes- /Landespolitik sich nach der kommunalen Gegebenheiten zu richten haben (Stichwort Fraktionszwang). Inwieweit ich hier mein Ziel, im Falle einer Mitwirkung an kommunalpolitischen Entscheidungen diese immer nur nach sachlichen, die Gemeinde betreffende, Gesichtspunkten und somit losgelöst von möglichen Parteizwängen zu treffen, erreichen kann, muss noch abgewartet werden. Mit dieser Absicht bzw. Zielvorgabe habe ich mich zur Wahl gestellt.

 

Herbert Schepp

Altenves
Jahrgang 1959
Anlagenführer
Ortsteil Altenvers
Tannenweg 10
Verheiratet, 1 Pflegetochter, 2 Erwachsene Stiefsöhne
06426 / 9287310
Herbertschepp(at)aol.com

Mitglied im Bau-, Wirtschafts- und Umweltausschuss

Ich bin seit 1999 Mitglied der SPD und seit 2001 aktiv in der Gemeindevertretung tätig. Themen, die mir besonders am Herzen liegen, sind umweltfreundliche Energieversorgung, Bauen und der Sport.

Weitere wichtige Themen sind der demographische Wandel, d.h. altersgerechtes Wohnen und Vermeidung von Häuserleerstand in den Ortskernen der Dörfer, Ansiedlung von Arbeitsplätzen, Zuzug von jungen Familien und damit verbunden die Erhaltung von Kindergärten und der Grundschule in Lohra.

Da ich mich gerne für Ihre Belange in unserer schönen Gemeinde einsetzen möchte, bitte ich Sie um Unterstützung zur Wahl in die Gemeindevertretung, damit ich Sie weiterhin ehrlich und vertrauensvoll vertreten kann.

 
 

Waltraud Weber

Lohra
Jahrgang 1960
Verkäuferin
Friedhofsweg 1
06462 / 5482
waltraud.60(at)gmx.de

 

Nachrichten

19.10.2017 19:21 Der schwarzen Ampel gehören drei Klientelparteien an
Carsten Schneider im Interview mit der WELT Carsten Schneider, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion, erwartet interessengeleitete Politik der Jamaikapartner. Seine Fraktion werde seriöse Oppositionsarbeit leisten – AfD und Linke sieht er im polemischen Überbietungswettbewerb. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

16.10.2017 21:42 Schulen verdienen Unterstützung in ihren Aufgaben
Der IQB-Bildungstrend bescheinigt negative Trends in der Kompetenz der Schüler in den Fächern Deutsch und Mathematik. Ein weiterer Appell an die Bundesregierung, die Länder in ihrer wichtigen Kernkompetenz – der Schulpolitik – zu unterstützen. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert: das Kooperationsverbot muss weg. „Der IQB-Bildungstrend 2016 hat erneut gezeigt, dass Geschlecht, soziale Herkunft und Zuwanderungshintergrund einen Einfluss

16.10.2017 21:40 Niedersachsen-Wahl 2017 „Fulminanter Erfolg“
Drei Wochen nach der Bundestagswahl hat die SPD die Landtagswahl in Niedersachsen spektakulär gewonnen. Die Sozialdemokratie unter Ministerpräsident Stephan Weil legt deutlich zu und wird erstmals seit 1998 wieder stärkste Kraft. Eine Fortsetzung von Rot-Grün ist aber nicht möglich. weiterlesen auf spd.de

11.10.2017 18:27 #SPDerneuern
Wir müssen uns neu aufstellen. Wir müssen uns erneuern. Dazu wollen unsere Mitglieder einbeziehen, damit wir gemeinsam unserer SPD zu neuer Stärke verhelfen. Für den Erneuerungsprozess wollen wir uns Zeit nehmen. Folgendes haben wir vor: In den kommenden Wochen führen wir acht regionale Dialogveranstaltungen in ganz Deutschland durch, zu denen wir alle Mitglieder einladen. Bei diesen acht

09.10.2017 18:28 Martin Schulz – Neustart für die SPD
Wir haben eine schwere Wahlniederlage erlitten und das historisch schlechteste Wahlergebnis der SPD seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland eingefahren. Wir haben die vierte Wahlniederlage in Folge bei einer Bundestagswahl erlebt. Das ist bitter für die gesamte Partei. Das ist bitter für uns alle, die wir als Parteimitglieder oder Unterstützer engagiert gekämpft haben. Und es ist

Ein Service von info.websozis.de

Wetter: