Leitziele im Detail

 

1. Verkehr (ÖPNV, Auto, Fahrrad, Fußgänger)

  •  Neubau der Salzbödebahn Hartenrod – Niederwalgern – Marburg nebst Anbindung der Ortsteile der Gemeinde Lohra an die neue Bahnstrecke  durch ein vernetztes Mobilitätsangebot
  • Rufbusangebot am Wochenende für die Anbindung der südlichen Ortsteile von Lohra an Gießen über Biebertal mit Umstieg in die GI-Linie 42  in Krumbach
  • Erhalt der Busverbindung der südlichen Ortsteile von Lohra nach Gießen (zurzeit L 34 bis Biebertal – Krumbach, hier Umstieg in die GI-Linie nach Gießen)
  • Schaffung einer Schnellbuslinie des RMV von Gladenbach über Lohra – Altenvers – Kirchvers nach Gießen
  • Regelmäßige Reinigung und Instandsetzung der Haltestellen im Gemeindegebiet
  • Langfristiger Erhalt und Weiterentwicklung des Bürgerbusangebotes des Bürgerbusses Lohra
  • Sanierung und Unterhaltung von Gemeindestraßen
  • Straßenbaubeitrag, Prüfung der Umstellung auf wiederkehrende Beiträge
  • Unterhalt und Ausbau eines Radwegenetzes in der Gemeinde Lohra und Anbindung an überörtlichen Radwegeverbindungen

 

2. Wirtschaft , Finanzen

  • Unterstützung der örtlichen Nahversorger in den Ortsteilen von Lohra,
  • Unterstützung der Handwerksbetriebe und anderer Gewerbetreibender in Lohra
  • Unterstützung bei der Ansiedlung von Gewerbetreibenden
  • Einsatz für Digitalisierung, Mobilfunk und Ausbau Glasfasernetz

 

Anmerkung:

Bis vor wenigen Jahren hat diese Aufgabe mit das „Wirtschaftsforum Lohra“ diese Aufgabe einfallsreich initiiert und begleitet. (z.B. Leistungsschauen der Betriebe in Lohra „Markttage“, Erarbeitung gemeinsamer Werbestrategien u.a.) Die Neubelebung eines solchen Forums ist anzustreben und zu unterstützen.

 

3. Kinder, Jugendliche, Senioren

  • Intensive allgemeine und projektbezogene Zusammenarbeit und Unterstützung des Familien- und Seniorenrates der Gemeinde Lohra
  • Unterstützung der offenen gemeindlichen Jugendarbeit der Gemeinde Lohra durch Schaffung eines dauerhaft zur Verfügung stehenden Jugendraumes als Zentrum
  • Unterstützung der dezentralen Jugendarbeit der verschiedenen Vereine und der Kirchen
  • Sanierung, Unterhaltung und weiterer Ausbau von allen Kinderspielplätzen in der Gemeinde
  • Bedarfsorientierte Schaffung neuer Spielplätze unter Einbeziehung der Wünsche der Kinder und der Eltern
  • Einrichtung eines Familienzentrums

 

4. Natur, Umwelt, Energieversorgung

  • Erstellung eines „Baumpflanzplanes“ für Lohra und dessen Ortsteile im öffentlichen Raum

Ziel: Erhöhung des Baumbestandes im öffentlichen Raum der Gemeinde Lohra nach einer durchzuführenden Ortsbegehung fach- und sachkundiger Personen

und Interessierte (Gemeinde, Fraktionen, Förster, Untere Naturschutzbehörde etc.):

  • Unterstützung dezentraler Energieversorgungssysteme wie z.B. Blockheizkraftwerke
  • Unterstützung alternativer Energieerzeugungsprojekte in Lohra (Solar, Windkraft u.a.) auf genossenschaftlicher Basis

 

Grundsatz:

Vermeidung von weiterer Zersiedelung und Vernichtung wertvoller Ackerflächen, Neubaugebiete nur, wenn die Bebauung in Ortslage nicht verdichtet werden kann.

  • Fortschreibung des Leerstandskatasters der Häuser (und auch privater Grundstücke) zwecks besserer Vermarktung und Nutzung, Beratungsangebote und Unterstützung durch Fachkompetente in der Gemeinde Lohra
  • Entwicklung eines Programms zur Erhaltung/ Sanierung der Dorfkerne

 

Stand 10.09.2021

Nachrichten

09.06.2024 16:28 Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion
Sportgroßveranstaltungen sind Booster für Tourismus Im Rahmen des tourismuspolitischen Dialogs der Touristiker:innen der SPD-Bundestagsfraktion sprachen die Abgeordneten mit Vertreterinnen und Vertretern der Branche über die Bedeutung von Sportgroßveranstaltungen für den Tourismusstandort Deutschland. Diverse Beispiele zeigen: Sie haben einen erheblichen Mehrwert für die Regionen. „Große Sportevents wie die Rodel WM, die Handball EM der Männer und… Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion weiterlesen

09.06.2024 15:28 Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt
Häusliche Gewalt ist Machtausübung Die Zahl der Opfer von häuslicher Gewalt ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Das geht aus einem aktuellen Bericht zur polizeilichen Kriminalstatistik hervor. Es besteht dringender Handlungsbedarf. „Der Bericht unterstreicht die dringende Notwendigkeit der Schaffung von funktionierenden und ausreichenden Strukturen für Schutz, Hilfe und Prävention bei Gewalt an Frauen. Das gilt… Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt weiterlesen

05.06.2024 21:50 Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle
Lina Seitzl, zuständige Berichterstatterin der SPD-Bundestagsfraktion:Laura Kraft, zuständige Berichterstatterin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen:Ria Schröder, zuständige Berichterstatterin der FDP-Bundestagsfraktion: Mit dem Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz wurde ein Vorschlag für wesentliche Anpassungen am Regierungsentwurf verabschiedet. Bedarfssätze, Wohnkostenzuschlag, Freibeträge – so wollen wir den gestiegenen Lebenshaltungskosten der Studierenden Rechnung tragen. „Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz… Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle weiterlesen

05.06.2024 21:05 Detlef Müller zur EU-Entscheidung für Kohleregionen in Deutschland
„Es ist eine hervorragende Nachricht, dass die EU endlich ihre Zustimmung für staatliche Entschädigungen von LEAG erteilt hat. Damit kann die Kohleregion Lausitz verlässlicher planen und wichtige Investitionen angehen, die für ihre Modernisierung und die dortigen Arbeitsplätze essenziell sind. Wichtig ist auch, dass der Bundeswirtschaftsminister den Kohlerevieren eine gezieltere Unterstützung zugesagt hat. Flexiblere Förderungen und… Detlef Müller zur EU-Entscheidung für Kohleregionen in Deutschland weiterlesen

05.06.2024 20:04 Sönke Rix zum Startchancen-Programm
Startchancen-Programm: Das Geld fließt dorthin, wo es gebraucht wird Der Weg für die Unterstützung von Brennpunkt-Schulen ist frei: Bund und Länder haben die Vereinbarungen zum Startchancen-Programm unterzeichnet. Damit machen wir auch Schluss mit einem Paradoxon, erklärt SPD-Fraktionsvize Sönke Rix. „Kinder und Jugendliche mit besonderem Bedarf in der Schule werden in Zukunft besser gefördert – mit… Sönke Rix zum Startchancen-Programm weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de