Jahreshauptverrsammlung 2017

Veröffentlicht am 03.05.2017 in Allgemein
Jahreshauptversaammlung 2017
Ernst-Konrad Schneider, Hermann Schorge, Margarete Fiedler, Lydia Willershausen, Angelika Löber, Kurt Schwald, Elfriede Köhler, Hannes Mika, Sören Bartol

Am Samstag, dem 29. April, hielt der SPD-Ortsverein seine Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus Rollshausen ab.

Als Gäste wurden Angelika Löber, Mitglied des Hessischen Landtags, und Sören Bartol, Mitglied des Bundestags, begrüßt. Beide vertreten unseren jeweiligen Wahlkreis als Direktkandidatin bzw. Direktkandidat. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde Hannes Mika aus Seelbach geehrt.

Der Vorsitzende Hermann Schorge eröffnete die Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Lohra und begrüßte die Ehrengäste Angelika Löber und Sören Bartol.

Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde Hannes Mika aus Seelbach geehrt. Hermann Schorge ließ dabei einige gesellschaftliche und politische Ereignisse aus dem Jahr 1967, dem Eintrittsjahr von Hannes Mika, Revue passieren. Insbesondere erinnerte er an den Sechs-Tage-Krieg zwischen Israel und seinen Nachbarländern.

Ehrenurkunden für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten in Abwesenheit Elisabeth Holtus und Anette Wagner.

In seinem Bericht stellte Hermann Schorge die problematische Alterstruktur im Ortsverein in den Mittelpunkt. Ziel für den nächsten Vorstand müsse es sein, vor allem jüngere Frauen und Männer für die SPD zu gewinnen, was mit einem Mitglied im Alter von 38 Jahren gelungen sei.
Schorge erklärte sich bereit, weiterhin im Vorstand mitzuarbeiten, jedoch nicht mehr in der Funktion als Vorsitzender. Als seine Nachfolgerin wurde Elfriede Köhler gewählt.

Sören Bartol und Angelika Angelika Löber stellten ihre Arbeitsschwerpunkte aus Bundestag und Landtag vor. Breiten Raum in der sich anschließenden Diskussion  nahm die bevorstehende Bundestagswahl ein. Sören Bartol nimmt an, dass uns ein harter bis schmutziger Wahlkampf bevorstehe, wie man an den Parolen im Landtagswahlkampf in Nordrhein-Westfalen zur inneren Sicherheit und an den Vorwürfen gegen Martin Schulz aus dem Europaparlament sehe. Ziel, so Bartol, müsse es sein, stärkste Kraft im künftigen Bundestag zu werden, danach sehe man weiter. Man solle sich jetzt nicht an Diskussionen über künftige Koalitionen beteiligen.

Zusammensetzung des Vorstands:

Vorsitzende: Elfriede Köhler
Stellvertretende Vorsitzende: Kurt Schwald und Rosemarie Wolny (außerdem Mitgliederbeauftragte)
Kassierer: Ernst-Konrad Schneider
Schriftführerin: Margarete Fiedler
Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit und Medien: Hermann Schorge
Beisitzerinnen und Beistzer: Hermann Brand, Inge Dörr, Elisabeth Holtus, Erna Kirsch, Lydia Willershausen, 

 

Nachrichten

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

02.07.2019 17:32 SPD lehnt Vorschlag von EU-Ratspräsident Donald Tusk ab
Die SPD-Spitze lehnt den Vorschlag der EU-Staats- und Regierungschefs, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin zu machen, als nicht überzeugend ab. „Damit würde der Versuch, die Europäische Union zu demokratisieren, ad absurdum geführt“, sagten die drei kommissarischen SPD-Chefs Malu Dreyer, Thorsten Schäfer-Gümbel und Malu Dreyer. Das Statement im Wortlaut.Die Europäische Union (EU) steht vor

01.07.2019 07:48 Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizechefin, macht klar, dass es bei Rentenerhöhungen um mehr als nur Prozentpunkte geht. Es geht um Respekt und Lebensleistung. Sie fordert deshalb mit Nachdruck die Grundrente. „Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen. Dahinter verbergen sich nicht schlichte Prozentwerte. Im Kern geht es um die Lebensleistung von Menschen, die 

Ein Service von info.websozis.de

Wetter: