Lokales Bündnis für Familien

Veröffentlicht am 02.11.2007 in Fraktion

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger

Die Gemeindevertretung hat auf ihrer Sitzung am 10.05.2007 mit einer großen und fraktionsübergreifenden Mehrheit beschlossen, dass sich unsere Gemeinde der Aktion „Lokale Bündnisse für Familien“ anschließt. Lokale Bündnisse setzen sich vor Ort für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein. Sie fördern die Zusammenarbeit von jung und alt. Sie wirken dem demographischen Wandel entgegen. Bündnisgemeinden haben erkannt, dass sie sich im direkten vergleich mit ihren Nachbargemeinden befinden. Kurzum, dieser SPD- Antrag wird dazu führen unser Gemeinde fit für die Zukunft zu machen. Unsere Gemeinde ist gut positioniert. Wir verfügen über eine Vielzahl von guten Ansätzen, so zum Beispiel:

• Grundschule mit einem aktiven Förderverein
• Vier Kindertagesstätten
• Einen Familien und Seniorenrat
• Eine breite Struktur von Kirchen mit Jugendarbeit
• Eine teilweise gute Verkehrsinfrastruktur
• Wirtschaftsforum 2020 (Gewerbeverein)
• Bezahlbare Baugebiete
• Eine gute medizinische Grundversorgung
• Kinderferienbetreuung
• Eine vielfältige Vereinslandschaft mit Jugendarbeit

Diese positiven Ansätze gilt es nun zu vernetzen und zu bündeln. Wir wollen mit dieser neuen Ausrichtung unsere Gemeinde für junge Familien noch attraktiver machen und gleichzeitig den großen Erfahrungsschatz unserer älteren Mitbürger nutzen.
Gewinnen, ohne dass andere verlieren, dass ist unsere Vision. In der Tat können wir alle die Gewinner sein. Die Familien, die Gewerbetreibenden, die Gemeinde und vor allem unsere Kinder.
Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind großzuziehen. Im Idealfall besteht das Dorf aus den Eltern, den Großeltern und den Verwandten, einer funktionierenden Nachbarschaft, Ärzten, Kindergarten und Schule. Aber der Idealfall ist selten der Normalfall. Die lokalen Bündnisse handeln, sie wollen das Dorf sein, das es für jedes Kind braucht. Gemeinsam haben sie das Wohl des Kindes im Blick und stärken den Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder den Rücken, bieten niedrigschwellige Unterstützung, Beratung und Hilfestellung. Damit entlasten sie die Eltern und machen den Kopf frei für die Arbeit.

Helfen sie alle mit die Zukunft zu gestalten!

Ihr Kurt Schwald

 

Nachrichten

05.12.2019 20:35 Unser Aufbruch in die neue Zeit.
Sei dabei, wenn wir auf unserem Bundesparteitag den Aufbruch in die neue Zeit gestalten. Wir übertragen vom 6. bis zum 8. Dezember live aus Berlin. JETZT INFORMIEREN

04.12.2019 21:25 Bundesparteitag in Berlin
Wir laden ein zum ordentlichen Bundesparteitag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Unser Aufbruch in eine neue Zeit. Wir wählen eine neue Parteispitze – mitbestimmt von unseren Mitgliedern. Wir stellen die Weichen für eine moderne sozialdemokratische Politik. Wir entwickeln die Organisation unserer Partei weiter, um besser und schlagkräftiger zu werden. Unsere Gesellschaft erfährt viele Veränderungen, Umbrüche und

03.12.2019 08:36 Saskia Esken & Norbert Walter-Borjans gewinnen Mitgliederbefragung
Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sollen die SPD in die neue Zeit führen. Das haben die Mitglieder entschieden. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer gratulierte beiden und dankte dem unterlegenen Team Klara Geywitz und Olaf Scholz. „Wir sind uns einig: wir bleiben zusammen. Wir sind eine SPD.“ Esken und Walter-Borjans kündigten an, die SPD zusammenhalten zu

03.12.2019 08:34 Bernd Westphal zu Altmaiers Industriestrategie
Steuersenkungen mit der Gießkanne führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum „Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum“, kommentiert Bernd Westphal die heute vorgelegte Industriestrategie des Wirtschaftsministers. „Die heute vorgelegte Industriestrategie ähnelt in weiten Teilen der bereits bekannten Mittelstandsstrategie des Ministers: Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen

28.11.2019 16:26 Europäisches Parlament wählt EU-Kommission
„Wir freuen uns darauf, dass sie die sozialdemokratischen Pläne umsetzt“ Das Europäische Parlament hat die EU-Kommission am Mittwoch, 27. November 2019, mit 461 Stimmen gewählt – es gab 157 Gegenstimmen und 89 Enthaltungen. Dazu Jens Geier, Vorsitzender der SPD-Europaabgeordneten:  „Dem Kommissionskollegium um Ursula von der Leyen wurde das Vertrauen des EU-Parlaments ausgesprochen – nun müssen

Ein Service von info.websozis.de

Wetter: