Mitgliederversammlung am 18. November in Lohra

Veröffentlicht am 20.11.2008 in Ortsvereine

Nach vorne schauen, das war das Ergebniss unserer Mitgliederversammlung am Dienstag den 18. November in Lohra.

"Eine gute Nachricht in schwierigen Zeiten“ freute sich der SPD Unterbezirksvorsitzende Detlev Ruffert, als er zur Begrüßung das Parteibuch des neuen Mitgliedes Kurt Schwald mitbrachte.

Im Unterbezirk laufen alle Vorbereitungen, um mit neuem Landtagskandidaten oder neuer Kandidatin den kurzen Wahlkampf bis zur Wahl am 18. Januar zu beginnen berichtete Detlev Ruffert. Die Auseinandersetzungen und Schuldzuweisungen der letzten Wochen bringen uns nicht weiter. Um die vorhandenen Möglichkeiten zu nutzen wollen wir den Blick nach vorn richten.
Geschlossenheit in der SPD und das Besinnen auf ein vorhandenes gutes Wahlprogramm ist das Gebot der Stunde, darin waren sich auch die zwanzig anwesenden Mitglieder einig.

Wir müssen grade jetzt zusammen stehen und gemeinsam die Probleme anpacken“ bekräftigte auch Kurt Schwald, der mit seinem Parteieintritt gerade jetzt ein positives Zeichen setzen wolle. Er war schon als Parteiloser zum Fraktionsvorsitzenden der SPD Fraktion Lohra gewählt worden und betonte die gute Arbeit der SPD Fraktion im Parlament.

Das die Turbulenzen der letzten Wochen und Monate auch am Ortsverein Lohra nicht spurlos vorübergegangen sind, das berichtete der Vorsitzende Manfred Gerhardt. „Ein Mitglied ist ausgetreten und der Eine oder die Andere hat diesen Schritt ernsthaft überlegt, ich hoffe es bleibt beim Überlegen“ erklärte er.
Für den bevorstehenden Wahlkampf wurden wurden erste Konzepte und Termine diskutiert. Wir werden uns auch weiter für einen Politikwechsel in Hessen einsetzen war das die abschließende Meinung des Abends.

Nachrichten

20.10.2021 10:17 SPD will Bärbel Bas als neue Bundestagspräsidentin nominieren
Die SPD spricht sich für Bärbel Bas als künftige Bundestagspräsidentin aus. Auch Rolf Mützenich war für den Posten gehandelt worden – er bleibt nun Fraktionschef der Sozialdemokraten. weiterlesen auf spiegel.de

15.10.2021 17:24 SONDIERUNGEN ERFOLGREICH
„AUFBRUCH UND FORTSCHRITT FÜR DEUTSCHLAND“ Die Sondierungen zwischen SPD, Grünen und FDP sind erfolgreich abgeschlossen. Auf Grundlage eines 12-seitigen Ergebnispapiers sollen jetzt formale Koalitionsverhandlungen folgen. „Aufbruch und Fortschritt“ seien möglich, fasste SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz zusammen. In zehn Kapiteln haben die Verhandlerinnen und Verhandler die Verabredungen aus den Sondierungsgesprächen skizziert. „Als Fortschrittskoalition können wir die Weichen

13.10.2021 18:29 MECKLENBURG-VORPOMMERN – SCHWESIG WILL MIT DER LINKEN REGIEREN
Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will mit der Linkspartei Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die mit ihrer SPD Ende September die Landtagswahl klar gewonnen hatte, kündigte am Mittwoch Koalitionsverhandlungen mit der Linken an. „Wir sehen in der Linkspartei eine Partnerin, mit der wir unser Land gemeinsam voranbringen können. Uns geht es um einen Aufbruch 2030, mit

12.10.2021 18:28 GENERALSEKRETÄR KLINGBEIL NACH SONDIERUNGEN – „VERTRAUEN IST EIN WICHTIGER BAUSTEIN“
Nach den ersten Sondierungsrunden für ein Ampel-Bündnis zeigt sich SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil zuversichtlich für die weiteren Gespräche. Bis Freitag soll jetzt eine Entscheidungsgrundlage für die Aufnahme formaler Koalitionsverhandlungen erarbeitet werden. Gemeinsam mit FDP-Generalsekretär Volker Wissing und dem Politischen Geschäftsführer der Grünen Michael Kellner zog Klingbeil am Dienstag eine positive Zwischenbilanz. Die „intensiven Gespräche“ der vergangenen

06.10.2021 19:10 SONDIERUNGEN VON SPD, GRÜNEN UND FDP – „ES IST JETZT AN UNS, DAS AUCH UMZUSETZEN“
Grüne und FDP wollen mit der SPD über die Bildung einer Regierungskoalition sprechen. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz begrüßt die Entscheidung und spricht von einem gemeinsamen Auftrag der drei Parteien. Bereits die Einzelgespräche mit den beiden Parteien seien „sehr konstruktiv“ verlaufen, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz. Die SPD sei „sehr dankbar für die sehr professionelle und ernsthafte Art

Ein Service von info.websozis.de