SPD Lohra bereitet sich auf die Kommunalwahl 2011 vor

Veröffentlicht am 27.04.2010 in Ortsvereine

Der SPD-Ortsverein wählt Cyprian Remiszewski und Inge Dörr als Kandidaten für die SPD-Liste zur Kreistagswahl im März 2011. Manfred Gerhardt, der Vorsitzende, begrüßte im Dorfgemeinschaftshaus Damm die Mitglieder des Ortsvereins zu einer ordentlichen Mitgliederversammlung am Montag, dem 26. April. Themenschwerpunkt war die Vorbereitung auf die Kommunalwahl in 2011

Gemäß der Abstimmung über die Kandidaten für die SPD-Liste zur Wahl des Kreistags wird der Ortsverein Cyprian Remiszewski und Inge Dörr in dieser Reihenfolge dem Unterbezirksparteitag als Kandidaten vorschlagen.
Weiterhin beschäftigte sich der Ortsverein mit der Aufstellung der Liste für die Wahl zur Gemeindevertretung. Der Beschluss über die Liste wird im Herbst 2010 gefasst. Gegenstand der Beratungen war die Planung von Vorhaben und Aktionen in den nächsten Wochen und Monaten.
Kurt Schwald, der Fraktionsvorsitzende der SPD in der Gemeindevertretung, fordert: „Es reicht nicht, nur gute Politik zu machen, wir müssen die Mitbürgerinnen und Mitbürger auch unabhängig von Wahlen darüber informieren.“
Unter anderem wird deshalb künftig die Informationsschrift „Zur Sache“ regelmäßig erscheinen; Hermann Schorge übernimmt die Koordination. Auch soll die Homepage des Ortsvereins überarbeitet und ständig aktualisiert werden.
Für den 17. September diesen Jahres lädt der Ortsverein interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer abendlichen Stadtführung unter dem Motto „Entdecken Sie Marburg mit dem Marburger Nachtwächter“ ein. Dabei werden auch Marburgkenner noch Neues und Interessantes erfahren können. Anmeldungen nimmt Petra Kunze-Bruckhoff, Tel. 0 64 62 / 40 70 05 entgegen.

Nachrichten

15.08.2022 12:18 Kanzler Olaf Scholz
„WIR STEHEN ZUSAMMEN“ Kanzler Olaf Scholz hat angesichts des Kriegs in Europa und der steigenden Preise zum Zusammenhalt aufgerufen. Allen werde geholfen, um gut durch den Winter zu kommen. Die Lage im Herbst und Winter werde schwierig, man sei aber vorbereitet, „damit wir als Land gemeinsam durch diese Zeit gehen können, damit wir zusammenstehen“, sagte… Kanzler Olaf Scholz weiterlesen

15.08.2022 12:00 Spitzensportförderung neu denken
Anlässlich der heutigen Veröffentlichung der Analyse der staatlich geförderten Spitzensportentwicklung „Warum ist es uns das wert?“ von Athleten Deutschland e.V., fordert die SPD-Fraktion im Bundestag, die finanzielle Spitzensportförderung zu reformieren. „Athleten Deutschland legt mit der heute veröffentlichten Analyse den Finger in die Wunde der deutschen Spitzensportförderung. Auch im Sportausschuss Anfang Mai gingen die Stellungnahmen der… Spitzensportförderung neu denken weiterlesen

11.08.2022 16:19 Kanzler Scholz in der Bundespressekonferenz
„Niemand wird alleine gelassen“ Auf seiner ersten Sommer-Pressekonferenz als Bundeskanzler hat Olaf Scholz über den Krieg in der Ukraine, steigende Preise und die Energieversorgung gesprochen – und die Entschlossenheit der Bundesregierung betont, die Menschen in Deutschland weiter zu entlasten. „Wir werden alles dafür tun, dass die Bürgerinnen und Bürger durch diese schwierige Zeit kommen.“ weiterlesen auf bundesregierung.de

10.08.2022 16:16 Entlastungsimpuls ist richtig und notwendig
Die vorgeschlagenen Maßnahmen von Bundesfinanzminister Christian Lindner würden aber hohe Einkommen besonders stark entlasten und sind damit sozial noch nicht ganz ausgewogen, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Ein weiterer kräftiger Entlastungsimpuls bis in die Mitte der Gesellschaft ist richtig und notwendig. Die vorgeschlagenen Maßnahmen von Bundesfinanzminister Lindner würden aber hohe Einkommen besonders stark entlasten und sind damit… Entlastungsimpuls ist richtig und notwendig weiterlesen

08.08.2022 15:37 Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen
Angesichts des Rücktritts von rbb-Intendantin Patricia Schlesinger fordert die SPD-Bundestagsfraktion neue Transparenz- und Compliance-Strukturen für Körperschaften öffentlichen Rechts sowie für alle öffentlichen Einrichtungen und Verantwortliche für öffentliche Gelder. „Der Rücktritt von Patrica Schlesinger als Chefin des Rundfunk Berlin-Brandenburg ist vor dem Hintergrund der Ereignisse folgerichtig. Es liegt nun in den Händen der verantwortlichen Gremien, die… Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de